HDD LED aktivieren mit Linux Tool

Unter linux mit ledctl ist es möglich HDD LED aktivieren. Nach der Installation von dem ledmon Paket mit dem Befehl apt install ledmon -y ist ledctl verfügbar. Man kann sowohl die ID als auch die Disk direkt benutzen. Beispiel: ledctl locate=/dev/disk/by-id/[drive-id] oder ledctl locate=/dev/sda Mit dem Befehl ledctl locate_off=/dev/sda lässt sich die LED wieder abschalten.

Office365 Tests von Microsoft

Um zum Beispiel den Email Header von Office365 einfach und mit Grafiken schön dargestellt lesen zu können, bietet Microsoft hierzu eine Webseite an. Hiermit lassen sich schnell Probleme von verschiedenen Microsoft Produkte testen und finden. Die Lösung: https://testconnectivity.microsoft.com/ Office 365 Exchange DNS-Verbindungstest Office 365-Lync-DNS-Verbindungstest Office 365-Test für einmaliges Anmelden Exchange ActiveSync Exchange ActiveSync-AutoErmittlung Verbindungstests für

certbot Verbindungsproblem – letsencrypt klappt nicht

Es gibt ein certbot Verbindungsproblem. Da möchte ich einfach einer weiteren Subdomain einen Schlüssel mit letsencrypt bzw certbot erstellen und prompt klappt es nicht! Der Ablauf war ganz logisch: DNS Eintrag gemacht, Kaffee geholt und getrunken. DNS Eintrag mit so etwas wie whatsmydns.net geprüft. Der Apache Webserver lief bereits mit einer anderen Subdomain, die auch

Oracle User expired passwords

Oft kommt es vor, dass Mitarbeiter ihre Passwörter nicht erneuern oder ein Dienst schon ewig mit dem gleichen Passwort arbeitet und auf einmal nichts mehr funktioniert. Der Grund lautet oft: Oracle User expired passwords alias Oracle Benutzer Password abgelaufen.

Monitoring dashboard mit Raspberry erstellen

Um einen Status von allen Systemen zu überwachen, braucht man ein Dashboard. Wie man es aus allen Action-Filmen kennt. 🙂 Am besten mit einem Beamer, mehreren TV´s oder mit einem Monitor, wie es in den meisten Unternehmen gemacht wird, ist es ganz einfach eine Übersicht zu erstellen. 1. screenly screenly ist eine einfache Lösung um

freebsd – Wo ist die HDD im Gehäuse?

Wo ist die HDD im Gehäuse? Storage Systeme vn emc oder netapp liefern Buttons und Funktionen mit denen man seine Harddisk in Oberflächen findet. Doch wie findet man sie in FreeBSD und der Console? Die Lösung lautet: sesutil Zunächst schaltet man alle Lampen mit folgendem Befehl aus: sesutil locate all off Danach aktivert man gezielt